Newsdetail
Laub, Nebel und Nässe

12.11.2008 - Die kälteren Monate bringen wieder diverse Gefahren auf den Strassen mit sich. Erfrühte Dunkelheit, Nebel und nasses Laub führen zu einem erhöhten Unfallrisiko und erfordern mehr Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer.

Durch äussere, veränderte Umstände in den Herbst- und Wintermonaten wird von Fahrzeuglenkern mehr gefordert. Nasse Strassen, Laub und Bodenfrost treten in den kommenden Monaten regelmässig auf und verlangen kleine aber notwendige Schutzmassnahmen von jedem einzelnen Verkehrsteilnehmer. Nasses Laub auf der Strasse, zum Beispiel, kann den Bremsweg eines Personenwagens bis zu fünf Mal verlängern. So wird bei solchen Verhältnissen geraten, die Geschwindigkeit und den Fahrstil den Strassenverhältnissen anzupassen.

Winterreifen, Licht und Nebel

Zwar sind in Liechtenstein Winterreifen gesetzlich nicht direkt vorgeschrieben, wie dies in Österreich situativ ab dem 1. November der Fall ist, trotzdem bieten Winterreifen bei schlechten und vereisten Strassenverhältnissen grosse Vorteile. Sie sind klälteelastischer und somit verzahnen sich die Gummiblöcke beim Bremsen besser mit dem Asphalt, was in einem kürzeren Bremsweg resultiert. Des Weiteren kann ein Lenker bei einem Unfall mit Sommerreifen haftbar gemacht werden.
Auch durch trübere Lichtverhältnisse, Nebel und die frühere Dunkelheit ist von den Fahrzeuglenkern erhöhte Aufmerksamkeit auf den Strassen gefordert. Durch das eingeschaltete Licht können Sie einerseits von anderen Verkehrsteilnehmern besser wahrgenommen werden, andererseits sehen Sie weitere Beteiligte früher und besser und können so schneller reagieren. Vorsicht gilt ganz besonders bei Nebel, da die Sichtweite hier enorm eingeschränkt wird. Ab einer Sichtweite unter 50 Metern ist es erlaubt, die hinteren Nebellichter einzuschalten.

Was tun wenn…

… trotz angepasster Fahrweise das Fahrzeug ins Rutschen gerät. Hier gilt, die Kupplung zu betätigen und keine abrupten Aktionen vorzunehmen. Bremsen und Lenken Sie langsam und versuchen Sie die Reaktionen Ihres Fahrzeuges zu spüren. Für mehr Sicherheit und ein besseres Fahrgefühl eignen sich Fahrsicherheitskurse und Schneetrainings, welche regelmässig angeboten und sehr empfehlenswert sind.

Tipps für Verkehrsteilnehmer


  • Passen Sie Ihre Fahrweise den Strassenverhältnissen an 
  • Überprüfen Sie Ihr Reifenprofil (mindestens 1.6 mm) 
  • Montieren Sie Ihre Winterreifen früh genug 
  • Schalten Sie das Licht bei Ihrem Fahrzeug ein - so werden Sie besser gesehen und Sie sehen andere Verkehrsteilnehmer besser 
  • Fahrtrainings sind sehr empfehlenswert - einmal Gelerntes ist einfacher anzuwenden


« zurück